SHANKAPRAKSHALANA,
DIE DARMSPÜLUNG

 

Bei der Darmspülung wird das ganze Magen-Darm-System gespült und gereinigt. Spannungen werden gelöst und so finden die inneren Organe Ruhe und die Verdauung optimale Bedingungen. Der Kreislauf wird gestärkt, die Augen werden klarer, das Gesicht wird sanft und entspannt. Es folgt nach dieser umfassenden Spülung eine lange Periode mit mehr Energie, größerer Sensibilität und Aufmerksamkeit.

Therapeutisch ist die Darmspülung sehr wirkungsvoll bei Magen-Darm-Beschwerden, bei Asthma, Diabetes und Hautkrankheiten.

Nach Bedarf kann eine besondere Variante der Darmspülung gegen Gallensteine durchgeführt werden.

 

"Es geht mir sehr gut nach der Darmreinigung.
Die Diät einzuhalten fällt mir leichter als gedacht. Insgesamt fühle ich mich viel lockerer, gelassener, befreiter und energiegeladen. Eine solche Wirkung habe ich nicht erwartet - Super!"

Lars aus Hannover

Diese Reinigung unterscheidet sich von Fasten und Einlauf vor allem dadurch, dass man über den natürlichen Weg des Trinkens von lauwarmem, leicht gesalzenem Wasser (0,9% Salzgehalt – das entspricht der körpereigenen Salzkonzentration, z. B. in der Tränenflüssigkeit), das mit Hilfe einfacher Yogaübungen durch das ganze Magen-Darm-System geleitet wird, den ganzen Körper von innen her reinigt und direkt anschließend bereits wieder zu essen beginnt - im Rahmen einer speziellen vegetarischen Diät.

Harbergen Retreat Zentrum ist eine der wenigen Schulen in Deutschland, die die Darmspülung anbietet. Die Darmspülung wird immer in einer Gruppe und unter fachkundiger Anleitung durchgeführt.

Der Vorgang

Wir beginnen morgens um 8.30 Uhr, nachdem du seit ca. 14 Uhr am Tag davor nichts gegessen hast. Als erstes trinkst du ein Glas warmes Salzwasser. Die fünf einfachen Übungen, die im Anschluss gemacht werden, bewirken, dass das Wasser durch das Verdauungssystem und schließlich wieder aus dem Enddarm geleitet wird. Nach einigen Runden mit Trinken und Übungen gehst du zur Toilette. In dieser Reihenfolge geht es weiter: Du trinkst, machst Übungen und gehst zur Toilette...

Insgesamt trinkst du mindestens 16 Gläser Wasser, so lange bis das Wasser, dass du ausscheidest, klar ist. Danach werden zwei weitere Reinigungsübungen aus dem Yoga durchgeführt: der Magen wird mit 4 - 6 Glas lauwarmem Salzwasser gereinigt (Kunjal Kriya) und die Nase mit lauwarmem Salzwasser (Neti) gespült.

Eine Stunde ruhst du dich aus. Dann bekommst du eine wohlverdiente Mahlzeit: sie besteht aus Reis und Linsen und Ghee (gekochter, geklärter Butter). Durch diese Mahlzeit kommt das Magen- und Darmsystem wieder “in Gang”. Wenn du gegessen hast, lässt du es dann den Rest des Tages ruhig angehen.

Die 10-tägige vegane Diät

Nach Shankprakshalana soll man eine Diät einhalten, um das Magen-Darm-System zu entlasten und um die Wirkung des Reinigungsprozesses zu unterstützen: Iss die nächsten 10 Tage kein rohes Gemüse, keine Milchprodukte, kein Fisch, Fleisch, Eier sowie Früchte  und verzichte auf Stimulanzien (wie Kaffee, Tee, Alkohol, Zucker, Schokolade).

Optional kann die Diät weitere 30 Tage ohne Fisch, Fleisch und Eier verlängert werden. Wir werden vor Ort im Detail über die Zubereitung der vielen Möglichkeiten mit allen Arten von gekochtem Gemüse, Bohnen, Getreide usw. sprechen.

Wie oft?

Shankprakshalana kann man bis zu zwei Mal im Jahr machen, in besonderen Fällen zu therapeutischen Zwecken auch öfter.

Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlichJetzt anmelden

 

 

Die Seite wird geladen...

Termine

Samstag 9. September 2017
Samstag 10. Februar 2018

Uhrzeit: 8:30 - ca. 15 Uhr
Kursleiter: Hamsananda und Yoga Shakti

Preis: 85 €
Frühbucherpreis bis einen Monat vor dem Termin: 75 €

 

 

Anmeldung

ONLINE ANMELDEN
Im unserem Shopsystem

ODER

Telefonisch: 04272 964 968

ODER

PER EMAIL:
anmeldung@yogazentrum-harbergen.de

"Als ich das erste Mal die Shankprakshalana (die Darmreinigung) machte im 2006 und ich wurde absolut überwältigt, und zwar ausschließlich im positiven Sinne. Die Wirkung ist verblüffend, man fühlt sich rundum wohler, ist entspannter (auch mental!!), die Haut verbessert sich und man wird innerlich ruhiger.

Auch körperliche Beschwerden können sich lindern, ich habe zum Beispiel seitdem keine starken Regelschmerzen mehr - früher konnte ich es oft ohne Medikamente nicht aushalten. Auch ein Hefepilzproblem bin ich auf einen Schlag durch die Darmspülung losgeworden.

Okay, zugegebenermaßen kostet das erste Mal einige Überwindung! Am Anfang denkt man noch "mhh, lecker, schmeckt ja wie Gemüsebrühe", aber irgendwann muss das Zeug nur noch runter,-). Ich mache die Shank mindestens einmal jährlich im Harbergen Yoga Retreat, irgendwann ist es kinderleicht und auch viele Freunde und Bekannte sind mittlerweile davon überzeugt.

Ich kann nur sagen ausprobieren, ES LOHNT SICH!!!"

Tina aus Hannover

Harbergen YOGA Retreat